Kurz nur

Rufe in die Dunkelheit der Nacht
Ein Blitz am Himmel
Eine Krähe die sich zu Wort meldet
Ihre Schwingen öffnet
Und sich dem Mond zuwendet

Ein Motorengeräusch in der Ferne
Ein Flugzeug irgendwohin
In die Welt

Ein Licht das aufscheint
Auf diesen einen Jungen
der ans Ufer getrieben wurde
Tot, aus dem Land des Todes geflohen

für einen Moment hat er alles angehalten
und es schien als könnten wir doch
das Menschliche in uns stark werden lassen

die Stimmung war plötzlich da,
die Bilder des Schreckens sehen zu wollen
kurz nur, aber sie waren da,
die Bilder, die wir heute
teilnahmslos an uns vorbei ziehen lassen