WORKSHOP-BILDER

Weiterlesen

[2022-02-20] In welcher Welt leben wir?

In welcher Welt leben wir? Es ist Februar und entgegen meiner Gewohnheit, entschließe ich mich am Sonntag nicht im Wald mein Nordic Walking zu absolvieren, sondern nach Saarbrücken in den Deutsch-Französischen- Garten (DFG)  zu fahren um dort meine Runden ...

Weiterlesen

Das Leben ist schön

Das Leben ist schön Samstags nehme ich mir etwas mehr Zeit für das Frühstück und genieße es die Zeitung dabei zu lesen. Ich fange dabei immer hinten an, d.h. mit den Todes- und den Stellenanzeigen und dem Teil mit den Urlaubsangeboten. Heute habe ich zwei...

Weiterlesen

“ Spring“

„Spring“ Tief in meiner Dunkelheit regt sich was. Angst macht sich in mir breit und findet noch mehr Raum im Dunkeln. Etwas berührt mich – ruft nach mir. Wer oder was ruft nach mir , hier wo mich keiner sieht? Blödsinn! – Einbildung! ...

Weiterlesen

1-2-frei

Das welke Blatt, ganz brüchig und vertrocknet, so leicht und welk, am Boden, ganz gekrümmt. Es brach entzwei. Ganz in der Mitte. Zwei Teile jetzt, porös und trocken, und ganz leer. Ich leg in beide Hälften meine Gaben, meine Schätze. Das was mir kostbar i...

Weiterlesen

[2020-10-10] Der Baum mein Traum

Der Baum mein Traum Die Kastanie ist rund Da freut sich mein Hund Die Welt ist bunt die Füße sind wund Der Schuh der drückt Die Welt ist verrückt Was ist mein Ziel Will ich zu viel Schalt mal zurück Genieße dein Glück Die Zeit ist reif Am Horizont zieht...

Weiterlesen

Die Berkediebe weinen

Die Berkediebe weinen In einer amerikanischen Serie stirbt ein Schwarzer Jazzmusiker. Offensichtlich hat er nicht immer alles richtig gemacht im Leben, denn der Engel, der ihn abholt, erklärt ihm, dass er nicht in den Himmel, sondern in die Hölle muss. Als e...

Weiterlesen

Klarheit und Sinnhaftigkeit

Klarheit und Sinnhaftigkeit “Alles, was dir klar und sinnhaft erscheint, kannst du zu Papier bringen”, sagt Christof. Klar und sinnhaft erscheint mir nicht viel. Deswegen schreibe ich ja. Ein buddhistischer Mönch sagte einmal “Man wird geboren, ohne gef...

Weiterlesen

Mond und Maulwurf

Eine milde Vollmondnacht im August. Aus einem Erdloch ragt ein kleines Wesen, steckt vorsichtig die Nase in die Luft…und schnuppert. Riecht vielerlei Dinge, nahe und ferne, fremde, vertraute. Düfte des Sommers, Früchte und Blüten. Spuren von Tieren un...

Weiterlesen

Rückblick

Ein Jahr mit vielen Gesichtern: Maskiert Schemenhaft. Schwer einzuordnen Kommt so daher, als wolle es beißen, bedrohlich, dann, wieder nur starr. Unbeweglich, lauernd, einengend. Ich sehe, was ich darin sehen will, ich bin darin, wofür ich mich entscheide. N...

Weiterlesen
1 2 3 5